JOY IN IRAN – wundervolle Erfolge bei Kinostart und Kinotour

Bei der Kinopremiere am 17. Januar 2019 wurde JOY IN IRAN von den Zuschauern im ausverkauften Saal

des Rio Filmpalastes begeistert gefeiert.

Die mehrwöchige Kinotour führte uns und den Film in mehr als 100 Kinos in Deutschland und hat dabei

viele Zuschauer berührt und begeistert.

Bei mehr als 60 persönlichen Präsentationen erhielten wir über 20.000,- € an Spenden für die

zukünftige ehrenamtliche Arbeit der Clowns ohne Grenzen, Deutschland e.V.“.

Von den Vertretern der Presse und den Zuschauern bekamen wir großartige Kritiken und

so viele bewegende Rückmeldungen. Der beste Lohn für die engagierte Arbeit aller an diesem Film.

 

Bayerisches Fernsehen, Abendschau:

„… ein außergewöhnlicher, berührender Film über die heilsame Kraft von Humor.“

Süddeutsche Zeitung:

„Grenzenlose Freude“

DPA (Deutsche Presseagentur):

„Freude im Iran – berührendes Roadmovie! … Ein bewegender Film..“

FILMDIENST:

„… äußerst beeindruckend!“

„Ein im besten Sinne „kleiner“, intimer Film über die große Kraft der menschlichen Begegnung, der zudem emotionale Einblick in ein häufig dämonisiertes Land vermittelt.“

„Das Porträt dieser energiegeladenen Frau, die im Kontakt mit den Menschen, in jeglicher Form wohlwollender zwischenmenschlicher Kommunikation, ganz bei sich ist.“

Süddeutsche Zeitung, Starnberg:

„Die Szenen berühren das Herz und nehmen den Kinobesucher mit auf eine Reise durch den Iran.“

Münchner Merkur:

„…ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung…“

Saarbrücker Zeitung

„Die hohe Kunst des fröhlichen Scheiterns“

Eckart von Hirschhausen:

„Clowns ohne Grenzen bringen einen Funken Leichtigkeit dorthin, wo es gerade wenig zu lachen gibt. Ich habe großen Respekt vor jedem, der aus unserem Wohlstand heraus sich aufmacht, um mit seinen Fähigkeiten dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Deshalb unterstütze ich sowohl die Clowns als auch Ärzte ohne Grenzen, denn Humor, Humanitäre Hilfe und Humanmedizin gehören zusammen.“

(Dr. Eckart von Hirschhausen, dessen Stiftung HUMOR HILFT HEILEN den Film unterstützt hat)

Zuschauerstimmen

Gratulation! Wir haben gelacht und der Film hat uns sehr berührt!  (Eleni Tsamaki, Autorin)

Sehr eindrucksvoll und berührend. (Rudolf Hurzmeier, Künstler)

Ein Geschenk für die Welt! (Jasmine Borhan, Netzwerkerin))

Dieser schöne einfühlsame berührende traurige und lustige Film wird mir lange im Kopf bleiben und dort arbeiten… (Constantin Ried, Produzent)

Durch die klugen und warmherzigen Protagonisten und die feinfühlige und präzise Machart wird diese Reise durch den Iran zu einer filmischen Umarmung und einer Herz erfrischenden Wohltat. Sehr berührend. Sehr kurzweilig. Sehr gut. Großartige Filmmusik. (Thomas Darchinger, Schauspieler)

Ich bin ganz begeistert war von diesem wunderbaren und so wichtigen Film! Was für ein tolles Projekt! Er sollte in alle Schulen! Und überhaupt überall hin! (Boris Ruge, Musiker)

Der Film hat mich tief berührt und zugleich so gefreut. Eine wundervolle Arbeit! (Katharina F. Müller)

Es war so, als wären wir selber mit im Iran gewesen. So einfühlsam und lebendig und auch so exotisch anders. Immer sehr menschlich. Sehr berührend die Kommentare, Erkenntnisse und Reflexionen der Clowns. Sehr bunt, quirlig, unterstützend und orientalisch die Musik. Fremdartig die Kultur und einfach liebenswert die Kinder. Die wunderbar langsamen Bilder, so dass es Zeit gab, sich in den Film reinzusetzen. (Matthias Könning)

Ihr Film geht direkt unter den Haut, berührt die Seele und wie Susi gesagt hat, befreit das Hirn vom Staub. Ich war schon lange nicht mehr so berührt wie gestern. Der Film ist im Gegensatz zu den letzten Filmen, die ich übern Iran geschaut habe, politisch, ethnisch und sogar kulturell und sprachlich neutral. Man vergisst auch, dass der Drehort Iran ist. Vielen vielen herzlichen Dank Euch alle für dieses schöne Projekt. (Ali Soheili)

Wow!!!!!!!!!!! Es war ein Erlebnis, ein bleibendes, und nicht nur für uns Erwachsene! Auch die Kids haben sich Tage später immer mal wieder daran erinnert. Allein schon das Vorprogramm mit dem heiter-informativen Auftritt und einer sehr interessanten Fragerunde war einfach schee…. und dann der Film erst. Er lebt von eurem wunderbaren Einsatz für die Menschen, der Spielfreude, dem Miteinander und dann gespickt mit all den herrlichen feinen Beobachtungen zwischendurch – wie dem rückwärts laufenden Kind, dem zuerst strengen Vater, der dann ganz anders reagiert als er die Kamera sieht usw… und man erlebt ein Stück Iran und vom Leben dort. Und die Geschichte unter euch Clowns, die teils noch gar nicht wissen, dass sie mal Clown werden….!!!!! Tolle, schöne, feine Beobachtungen! Und die Musik ist ein echter Obrechtinger! Klasse! (Mickel Rentsch, Filmemacher)

Ich bin ganz beseelt wieder nach Hause gefahren. (Anonym)

Überall, wo Ihr gewesen seid, habt ihr dieses Land verändert und den Kindern das Gefühl von Freiheit geschenkt und ihnen gezeigt, dass das Lachen und Spielen keine Grenzen kennt. (Anonym)

Wir waren alle 5 geflasht von den Menschen und von den Geschichten die da erzählt werden. (Anonym)

Der Film war fantastisch und mir sind ein paar mal die Tränen über die Wangen gelaufen. (Anonym)

Echt MAGIC!!! (Anonym)

Wie Solat, dieser tolle junge Mann, wäre ich auch neben Euch her gelaufen.. …bis nach Amerika  :):):)    (Anonym)

Der Film hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, seinem Herzen zu folgen. (Anonym)

Wir sind mit mehr Wärme im Herzen wieder aus dem Kinosaal rausgekommen. (Anonym)

JOY IN IRAN auf dem Iran International Documentary Film Festival, Teheran 2018

Das Iran International Documentary Film Festival ist das größte Festival für Dokumentarfilme im arabisch-vorderasiatischen Raum mit bis zu 4000 Film-Einreichungen aus über 100 Ländern, von denen nur wenige für die Screenings ausgewählt werden.

Für die Section „Retrospective of German Docs“ wurden sieben Filme ausgewählt, darunter unser Film JOY IN IRAN, der am 14. Dezember 2018 im Charsou Cinema in Teheran gezeigt wurde. Reza Abedini, unser wunderbarer Protagonist aus Teheran, stellte den Film seinen Landsleuten im ausverkauften Kino vor und erntete großen Applaus.

Uraufführung von JOY IN IRAN – am 7. September 2018 auf dem Fünf Seen Film Festival in Starnberg

Wir haben gezittert und gebibbert wie immer vor der ersten Vorführung eines neuen Films…

Und dann kamen die ersten Reaktionen aus dem Publikum für JOY IN IRAN – erste leise Lacher, laute Lacher, Stille, Betroffenheit, zur Krönung ein laut prustendes Publikum, viel Applaus zwischen den Szenen und ein begeisterter und nicht enden wollender Schlussabschlaus.

Großes Glück bei den Zuschauern und großes Glück bei Allen, die bei JOY IN IRAN mitgemacht und den Film unterstützt haben!

Danach im Foyer überwältigende Zuschauer-Reaktionen und berührende Gespräche. Was will ein Filmemacher mehr?!

Fotos: © 2018 Jörg Reuther

Einen großen Dank an Alle – vor allem an die wunderbaren Protagonisten Susie Wimmer, Moni Single und Andreas Schock – an „Clowns ohne Grenzen, Deutschland e.V.“ und das Festival-Team um Matthias Helwig!

Hier einige Pressestimmen:

„… ein außergewöhnlicher, berührender Film über die heilsame Kraft von Humor.“  Bayerisches Fernsehen, Abenschau

„Die Szenen berühren das Herz und nehmen den Kinobesucher mit auf eine Reise durch den Iran.“ Süddeutsche Zeitung

„…ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung…“ Münchner Merkur

„Es würde die Welt ein bisschen besser machen, wenn dieser Film für volle Kinos sorgt…“ Weilheimer Tagblatt

JOY IN IRAN – Benefiz-Kino-Tour vom 19.02. bis 28.03.2018

Im Rahmen der Funding-Kampagne für unser soziales Filmprojekt begeben wir uns auf Kino-Tour.

Regisseur Walter Steffen stellt dabei exklusiv seinen neuen Film JOY IN IRAN vor, in dem der wohl bekannteste Filmemacher unserer Region drei Künstler von „Clowns ohne Grenzen“ bei ihrer Auftrittsreise durch den Iran mit der Kamera begleitet. JOY IN IRAN ist ein außergewöhnlicher, berührender und gleichzeitig sehr humorvoller Film. Mit bisher nie gesehenen Bildern über dieses Land, das gerade wieder einmal im Fokus der Weltöffentlichkeit steht, wird er das Publikum bewegen und zum Staunen bringen.

Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für den Film zeigt Walter Steffen erstmalig Ausschnitte aus JOY IN IRAN und berichtet zusammen mit Susie Wimmer, der Hauptprotagonistin des Films, von den Erlebnissen und Erfahrungen dieser außergewöhnlichen Reise durch ein außergewöhnliches Land.

Als zweite Vorsitzende von „Clowns ohne Grenzen“ informiert Susie Wimmer in einem grotesk-clownesken Vortrag über die Arbeit ihres Vereins. Sie ist nicht nur eine große Clownin, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen berührt und zum Lachen bringt, sie ist auch ein sehr charismatischer Mensch, mit einem Herz voller Liebe, die sie am liebsten an ihr Publikum verteilt. So wird jeder der Auftritte von Susie Wimmer zu einem echten Erlebnis!

Der Kinostart für JOY IN IRAN ist nach endgültiger Finanzierung und Fertigstellung für Januar 2019 in den deutschen Kinos geplant.

Hier die aktuellen Kino-Termine:

Weilheim, Kino Starlight, 19.02.2018, 18 Uhr

Fürstenfeldbruck, Lichtspielhaus, 02.03.2018, 19 Uhr

Kochel, Kino e.V., 11.03.2018, ab 10 Uhr (mit Frühstück)

Tutzing, Kurtheater, 12.03.2018, 20 Uhr

Landsberg, Olympia Kino, 18.03.2018, 17 Uhr

Schloss Seefeld, Breitwand Kino, 19.03.2018, 20 Uhr

Starnberg, Breitwand Kino, 25.03.2018, 11 Uhr

Bad Tölz, Capitol Kino, 28.03.2018, 20 Uhr

 

Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist frei!

 

Weitere Informationen: www.Joy-In-Iran.de

Weihnachts-Sonderanagebot bei Konzept+Dialog!

Nach dem großen Kinoerfolg von FAHR MA OBI AM WASSER läuft nun seit einigen Wochen der DVD-Verkauf unseres Films.
Wir sind sehr stolz, Ihnen dank des überwältigenden Zuspruchs, den das Projekt über die Flößer von Isar und Loisach erfahren hat, pünktlich zum nahenden Weihnachtsfest ein ganz spezielles Geschenk machen zu können: beim Kauf einer DVD von FAHR MA OBI AM WASSER erhalten Sie 5€ Rabatt auf alle anderen DVDs in unserem Shop. Beachten Sie bitte, dass das Angebot nur bis zum 31.12. gilt und auch nur, solange der Vorrat reicht.
Der Rabatt wird Ihnen automatisch im Warenkorb angerechnet, sobald sich auch die DVD von FAHR MA OBI AM WASSER darin befindet.

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2018!

JOY IN IRAN – unsere Funding Kampagne hat begonnen

JOY IN IRAN ist ein soziales Kinofilm-Projekt, das die wichtige Arbeit der Clowns Ohne Grenzen“ in Deutschland und weltweit unterstützt. Unser Ziel ist es, dass möglichst viele Menschen diesen Film sehen, von der wunderbaren Arbeit der „Clowns ohne Grenzen“ erfahren und diese fördern.

Unsere Dreharbeiten konnten inzwischen erfolgreich abgeschlossen werden. Damit der Film professionell fertig gestellt werden kann, verzichten wir Filmschaffenden auf einen Großteil unserer Honorare. Dennoch fehlen uns für die professionelle Postproduktion – Schnitt, Filmmusik, Kino-Tonmischung, Animationen, Kinokopien u.v.m. – noch ca. 25.000,- €.

Deshalb benötigen wir die Hilfe all jener, die wie wir davon überzeugt sind, dass die Clowns Ohne Grenzen“ weltweit noch viel mehr Kindern in Krisensituationen Lachen, Freude und ein Stückchen Glück bringen sollten.

Wenn Ihr alle mitmacht, werden wird das schaffen!

JOY IN IRAN entsteht in Kooperation mit „Clowns ohne Grenzen, Deutschland e.V.“. Jede und jeder kann dieses soziale Kinofilm-Projekt mit einem beliebigen Betrag unterstützen!

So könnt Ihr diesen Film unterstützen – bitte hier klicken!

 

 

 

 

DVD-Start von FAHR MA OBI AM WASSER im Oktober

Nach dem großen Erfolg unseres aktuellen Films FAHR MA OBI AM WASSER im bayerischen Oberland erscheint die liebevoll gestaltete DVD am 7. Oktober 2017 im Handel. Darauf finden sich neben dem Kinofilm noch etliche DVD-Extras, wie z.B. die Geschichte der Flößerkirche Maria Thalkirchen, nahe der Münchner Floßlände.